Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Erfrischende Melonen-Rezepte

Sommerliche Klassiker wie Wassermelone oder die kleineren Sorten schmecken pur einfach köstlich. Sie überzeugen aber genauso als liebliche Desserts oder herzhafte Kreationen.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Beke Enderstein

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
3. Juli 2017
Bild: (c) teresaterra / clipdealer.com

Melonen im Kurzportrait

Wassermelonen können bis zu 20 Kilogramm schwer werden und bestehen zu ungefähr 95 Prozent aus Wasser. Trotz des Zuckergehaltes gehören sie als Kürbisgewächse aus botanischer Sicht zur Kategorie Gemüse. Das rote oder gelbe Fruchtfleisch liefert eine Extraportion Kalium und Vitamin A.

Die kleineren Zuckermelonensorten – Cantaloupe, Honigmelone oder Galia – sind ebenfalls reich an entwässerndem Kalium und dem antioxidativen Vitamin A. Angeschnittene Melonen sollten im Kühlschrank aufbewahrt und je nach Bedarf frisch portioniert werden.

 

Smoothies, Cocktails & Co.

Das wasserreiche Fruchtfleisch von Wasser- und Zuckermelonen eignet sich exzellent für sommerliche Getränke. Für einen erfrischenden Smoothie etwas Wassermelone mit Erdbeeren und Minze pürieren und kühl genießen. Zuckermelonen harmonieren besonders gut mit Ananas, Kokosmilch und Limettensaft und lassen sich als alkoholfreier Cocktail "on the rocks" servieren. Für fruchtige Eiswürfel das Melonenfruchtfleisch mithilfe eines Kugelausstechers portionieren und einfrieren.

 

Melone eisgekühlt

Für ein Honigmelonen-Limetten-Eis das Fruchtfleisch würfeln, einfrieren, mit Limettensaft, unbehandelter Limettenschale und Agavendicksaft verfeinern, etwas Joghurt zugeben und kurz im Standmixer pürieren. Falls die Konsistenz nicht fest genug sein sollte, nochmals einfrieren. Für eine vegane Variation anstatt des Joghurts Kokosnusscreme verwenden. Wer eine Eismaschine besitzt, kann alternativ Melonenmus mit den restlichen Zutaten vermischen. Für ein Wassereis die Wassermelone samt Schale in Dreiecke schneiden und einfrieren.

 

Auch herzhaft

Melone schmeckt nicht nur in Kombination mit lieblichen Zutaten, sondern auch in pikanter Version. Sommerliche Salate lassen sich mit Feta und marinierter Melone aufpeppen. Dafür die Melone in einem Mix aus Orangensaft, Walnussöl, Salz, Chiliflocken und etwas Knoblauch marinieren und als Topping auf dem Salat verteilen. Für ein Melonen-Relish eine Cantaloupe würfeln, mit Öl, Limettensaft, Chili, Knoblauch und frischem Koriander aromatisieren und mit Salz verfeinern.




Bildquellen von oben nach unten: (c) teresaterra / clipdealer.com, (c) jannyjus / clipdealer.com, (c) ipopba / clipdealer.com, (c) HeikeRau / clipdealer.com, (c) w.r.wagner / pixelio.de, (c) rozmarina / clipdealer.com, (c) jannyjus / clipdealer.com, (c) tilo / clipdealer.com, (c) TK-photography / clipdealer.com