Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Holiday cookie exchange – Basar der Leckereien

Weihachtszeit ist Plätzchenzeit, nicht nur in Deutschland: auch Amerika ist im Backfieber!


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Hanna Ritter

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
30. November 2015
Bild: (c) kozzi / clipdealer.com

Plätzchen-Party

Während man hierzulande eine Sorte nach der anderen backt, um bei der Kaffeetafel eine große Vielfalt und Auswahl präsentieren zu können, setzen amerikanische Hausfrauen und -männer auf große Mengen und tauschen ihre Kekse dann. Dafür gibt es eigens stattfindende Plätzchen-Partys – die Holiday cookie exchanges.

 

Spaß an der Vielfalt

Bereits einen Monat vor dem großen Ereignis – beliebte Termine sind Anfang Dezember – wird mit den Vorbereitungen gestartet: die Einladungen werden verschickt. Die Gastgeber berechnen dann anhand der Gästezahl die Menge der benötigten Plätzchen. Pro teilnehmender Person wird mit einem Dutzend Plätzchen kalkuliert, so dass jeder genau weiß, wie viel Stück der eigenen Sorte gebraucht werden. Natürlich achtet der Organisator auch darauf, dass es hinsichtlich der Rezepte möglichst keine Doppelung gibt.

 

Die Party

Die Teilnehmer verpacken ihr Backwerk in gut schließenden Dosen und machen sich auf den Weg zur großen Plätzchenbörse. Der Organisator hat in der Zwischenzeit ein Buffet mit Fingefood und Getränken aufgebaut. Außerdem stehen genügend Platten zur Präsentation der Plätzchen bereit.

Nach der Ankunft werden die Plätzchen verteilt, und es wird erst einmal gegessen, getrunken und viel gelacht. Die Plätzchen werden dabei zunächst nicht angerührt. Gut gestärkt geht es dann an den großen Tausch: Jeder bekommt von jeder Sorte ein Dutzend, so dass man mit der gleichen Plätzchenzahl wieder nach Hause geht – aber mit lauter verschiedenen Sorten! Auf diese Weise gelangt man ohne großen Aufwand zu einer beachtlichen Auswahl. Besonders bastelfreudige Gastgeber bereiten auch Verpackungen für den Transport nach Hause vor.




Bildquellen von oben nach unten: (c) kozzi / clipdealer.com, (c) Schubbel / clipdealer.com, (c) Dar1930 / clipdealer.com, (c) msheldrake / clipdealer.com, (c) nailiaschwarz / clipdealer.com, (c) egal / clipdealer.com, (c) alexraths / clipdealer.com, (c) leekris / clipdealer.com, (c) scukrov / clipdealer.com, (c) robynmac / clipdealer.com, (c) dimitriosp / clipdealer.com, (c) jannyjus / clipdealer.com, (c) tilo / clipdealer.com, (c) TK-photography / clipdealer.com