Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Mini-Cocottes – kleine Töpfe für großen Genuss

Mini-Cocottes sind kleine Schmortöpfe, die jedes Gericht zu etwas Besonderem machen. Allein die Farbvielfalt macht die kleinen Töpfe zu einem dekorativen Hingucker. Der Trend aus Frankreich erfreut sich auch in Deutschland zunehmender Beliebtheit.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Claudia Zok

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
13. Mai 2013
Bild: (c) hofmeester / clipdealer.com

Klein mit großer Wirkung

Eine Cocotte beschreibt einen feuerfesten Kochtopf, der sich zum Braten, Backen, Schmoren oder Gratinieren eignet. Für die moderne Küche gibt es diese Töpfe im Miniaturformat und in vielen bunten Farben. Das Besondere an den Mini-Cocottes ist, dass ihr Inhalt genau einer Portion entspricht. Es kommt also beim Zubereiten auf die Liebe zum Detail an.

Die kleinen Schmortöpfe, mit einem Durchmesser von etwa 10 cm, werden direkt auf dem Teller angerichtet und sind schon auf den ersten Blick ein Highlight. Und wer einmal seinen Gästen etwas in diesen Mini-Kochtöpfen serviert hat, möchte das kleine Kochgeschirr nicht mehr missen.

 

Vielseitig verwendbar

Ob Gratins, Kuchen, Suppen, Salate oder Gemüseküchlein: Eine Vielzahl an Gerichten lässt sich direkt in den kleinen Schmortöpfen herrichten. Alternativ können die Gerichte auch anderweitig zubereitet werden, um sie anschließend in den Mini-Cocottes zu präsentieren. Sie können für Vorspeisen, Hauptgänge oder Desserts verwendet werden. In Frankreich sind süße und herzhafte Soufflés sehr beliebt.

 

Schmackhaftes Kartoffelsoufflé

Die Hauptkomponente für ein Kartoffelsoufflé ist Kartoffelpüree. Dieses wird mit Eigelb verrührt und mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt. Für zwei Personen bzw. zwei Mini-Cocottes reicht ein Ei. Das Eiweiß wird mit einer Prise Salz steif geschlagen und mit etwa 40 Gramm geriebenem Parmesankäse vorsichtig vermengt. Anschließend wird das Eiweiß-Parmesan-Gemisch unter das Kartoffelpüree gehoben.

Die Mini-Cocottes sollten eingefettet werden, bevor die Kartoffelmasse eingefüllt wird. Die Backzeit beträgt etwa 15 Minuten bei 210 Grad. Dieses würzige Kartoffelsoufflé eignet sich wunderbar als Beilage zu Fisch oder Fleisch und ist, in den Mini-Cocottes serviert, garantiert ein Hingucker auf dem Tisch.




Bildquellen von oben nach unten: (c) hofmeester / clipdealer.com, (c) fotofritz / clipdealer.com, (c) Discovod / clipdealer.com, (c) Hildy / clipdealer.com, (c) Colour / clipdealer.com, (c) elenathewise / clipdealer.com, (c) piu700 / pixelio.de, (c) stockbroker / clipdealer.com, (c) marcomayer / clipdealer.com, (c) anest / clipdealer.com, (c) Colour / clipdealer.com, (c) jannyjus / clipdealer.com, (c) tilo / clipdealer.com, (c) TK-photography / clipdealer.com