Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Kochen und Garen im Römertopf

Schon die Römer garten vor 2000 Jahren ihre Gerichte in Tontöpfen. In Anlehnung an diese traditionelle Methode bekam der Römertopf seinen Namen. Als Handelsprodukt wurde er erst Ende der Sechzigerjahre bekannt.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Silvia Zimmerer

Master of Science (Haushalts- und Ernährungs­wissenschaftlerin)
20. Oktober 2014
Bild: (c) msheldrake / clipdealer.com

Besonderheit

Die Speisen können im Tontopf mit sehr wenig oder sogar ohne Flüssigkeitszugabe gegart werden. Durch das Schmoren "im eigenen Saft" bleiben die Nährstoffe und Vitamine, die Aromen und der Geschmack erhalten. Oftmals ist es nicht notwendig, den Gerichten Fett beizufügen. Die schonende Garmethode im Römertopf erfüllt somit hervorragend die Erfordernisse einer gesunden und schmackhaften Küche.

 

Funktion

Vor jedem Gebrauch muss der Römertopf etwa 15 Minuten lang in Wasser gelegt werden. Die Poren des Tones saugen sich mit Wasser voll und erzeugen später beim langsamen Erwärmen im Backofen eine leichte Dunstschicht. Dadurch gart jedes Gericht so, wie es seiner Art entspricht: Braten bekommen beispielsweise eine Kruste, ohne dabei auszutrocknen; Suppen oder Eintöpfe köcheln langsam vor sich hin und verdunsten nicht.

Gereinigt wird der Römertopf mit heißem Wasser, flüssigem Spülmittel und einer Bürste. Danach lässt man ihn trocknen und bewahrt ihn an einem luftigen Ort auf.

 

Speisenvielfalt

Eine Vielzahl von Fleisch- und Fischgerichten wie verschiedene Braten, Gulasch und Ragouts gelingen im Römertopf besonders schmackhaft. Beilagen wie Kartoffeln oder Reis lassen sich ebenfalls gut zubereiten. Gemüse, Suppen, Eintöpfe oder Aufläufe garen im Tontopf ebenso erfolgreich wie Süßspeisen. Sogar zum Herstellen von Marmeladen und Konfitüren lässt sich der Römertopf verwenden.




Bildquellen von oben nach unten: (c) msheldrake / clipdealer.com, (c) Colour / clipdealer.com, (c) elvinphoto / clipdealer.com, (c) mackoflower / clipdealer.com, (c) firina / clipdealer.com, (c) gillespaire / clipdealer.com, (c) jannyjus / clipdealer.com, (c) tilo / clipdealer.com, (c) TK-photography / clipdealer.com