Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Pilsen lädt ein – zu knedliky und palacinky

Vorhang auf, Manege frei: Pilsen, neben Mons Kulturhauptstadt 2015, lädt zu mehr als 600 verschiedenen künstlerischen Veranstaltungen ein. Grund genug, in die tschechische Küche hinein zu schnuppern!


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Irmingard Dexheimer

Diplom-Ökotrophologin (Ernährungs­wissenschaftlerin)
2. März 2015

Echte böhmische Küche

Pilsen liegt in Böhmen, dem westlichen Landesteil von Tschechien – und damit mitten im Land der knedlíky, der berühmten böhmischen Knödel. Doch die echte böhmische Küche hat noch mehr zu bieten. Sie ähnelt der Küche der k.u.k.-Monarchie, Bayerns, Sachsens und Schlesiens, ist einfach und deftig.

Wer sie kosten möchte, sollte nach Restaurants Ausschau halten, die mit dem Label "Czech Specials" auf sich aufmerksam machen. Diese garantieren böhmische Speisen von höchster Qualität, wirbt Czech Tourism.

 

Nichts geht über Knedlíky

Tschechien ist ein Saucenland. Und was würde zu den sahnig-samtigen Saucen besser passen als knedlíky? Der traditionelle Knödelteig wird aus Mehl, Eiern, Milch, Salz sowie Hefe oder Backpulver zubereitet, anschließend in eine Serviette gepackt und in siedendem Wasser gekocht. In fingerdicken Scheiben kommt der Knödel dann auf den Teller. Variationen gibt es mit Semmeln, Kartoffeln oder mit Quark, letztere herzhaft mit Spinat und Speck oder süß mit Zwetschgenmus oder Früchten als Überraschung im Innern.

 

Typische Gerichte

Ohne Suppe – polévka – ist kein Essen komplett, sagen die Tschechen. Meist handelt es sich dabei um eine Gemüse- oder Fleischbouillon mit Einlage. Typisch ist beispielsweise Krautsuppe mit Schinken oder Leberknödelsuppe mit Nudeln.

Sehr beliebt: Schweinebraten mit böhmischen Knödeln und Kraut, Lendenbraten in Sahnesauce mit Preiselbeeren, Kartoffelpuffer mit Knoblauch bestrichen, herzhafter Prager Schinken oder smažený sýr – das ist panierter Käse.

Und nicht zu vergessen die Klassiker der süßen Küche: Buchteln mit Mohn oder Zwetschgenmus, runde Hefeteiggebäcke mit Quark, Mohn oder Obst in der Mitte und natürlich die unvergleichlich zarten Palatschinken mit Konfitüre, Nüssen, Sahne, Eis und/oder Schokoladensauce.

 

Kulinarische Mitbringsel

Karlsbader Oblaten zählen zu den landestypischen Spezialitäten und erfreuen sich großer Popularität. Wahlweise gibt es sie mit Schokoladen-, Haselnuss- und Vanillefüllung.

Lieber herzhaft? Wie wäre es mit Olmützer Quargel, einem Käse mit geschützter geografischer Herkunft? Er wird aus fettarmem Sauerquark ohne Konservierungsstoffe hergestellt und schmeckt sehr pikant.




Bildquellen von oben nach unten: (c) Szakaly / clipdealer.com, (c) SimoneVoigt / clipdealer.com, (c) olga meier-sander / pixelio.de, (c) detailfoto / clipdealer.com, (c) jannyjus / clipdealer.com, (c) tilo / clipdealer.com, (c) TK-photography / clipdealer.com